Platz 13 im Vierer

Der erste Viererbob-Weltcup endete für den Pirnaer Piloten Francesco Friedrich und seine Anschieber Jannis Bäcker, Alexander Mann und Gregor Bermbach mit Platz 13 und einem Rückstand von 68 Hundertstelsekunden. Der Sieg ging wie im Zweierbob an den Amerikaner Steven Holcomb, vor den zeitgleichen Max Arndt und Alexander Zubkov aus Russland (+0,09). Der dritte Deutsche Schlitten von Thomas Florschütz beendete das Rennen auf Platz 5 (+0,19 sec.)

Als letzter Wettbewerb in Calgary findet heute ab 22:00 Uhr noch der Zweierbob-Wettbewerb der Damen, unter anderem mit unserer Vereinskollegin Cathleen Martini, statt.

Nächste Woche wird die Amerikatournee in Park City und darauf folgend in Lake Placid fortgesetzt.

Drückt weiter die Daumen.

Alle Informationen und Ergebnisse aus Calgary findet ihr auf der Homepage des BSD.