Sachsen-Bobs dominieren in Altenberg

Am Ort seines ersten Weltcupsieges konnte sich der Pirnaer Bobpilot Francesco Friedrich, mit Anschieber Thorsten Margis, über einen 2. Platz im zweiten Selektionsrennen der deutschen Bobelite freuen. Den Sieg sicherten sich mit 0,27 sec. Vorsprung das Duo Thomas Florschütz/Kevin Kuske.  Auf den Rängen 3 und 4 folgten Manuel Machata/Jan Speer (+0,82 sec.) und Benny Schmid/Matthias Kagerhuber (+1,14 sec.).

Der überwältigende Pirnaer Fanblock, von zirka 70 Personen, feuerte Friedrich/Margis am Start des ersten Laufes lautstark an und imponierende 5,15 sec. waren das Resultat. Dies war nur knapp langsamer als der 10 Jahre alte Startrekord von Andre Lange/Kevin Kuske (5,12 sec.). Im zweiten Lauf konnten sie diese Zeit noch einmal wiederholen, jedoch reichte dies nicht mehr um dem Riesaer Florschütz die Führung abzunehmen. Ein großer Dank von Francesco und Team nochmal für die Pirnaer-Unterstützung, Klasse!!!

Ein Kompliment möchte unser Team auf diesem Wege auch noch einmal an unsere sächsischen Damenbobs richten, die einen Dreifacherfolg erringen konnten. Ganz oben auf dem sächsischen Stockerl landete unsere Oberbärenburger-Vereinskollegin Cathleen Martini und Anschieberin Christin Senkel, vor dem Riesaer Duo Miriam Wagner/Franziska Fritz (+1,02 sec.) und dem zweiten OBB-Bob von Carolin Zenker/Sarah Noll (+1,52 sec.)  

Morgen findet am DKB-Eiskanal um 09:30 Uhr noch das Rennen der Viererbobs statt. Unser Team würde sich über den ein oder anderen Zuschauer und Unterstützer an der Bahn freuen! 

Die Ergebnisse der Rennen könnt ihr hier nachlesen.