2.Platz Vierer in Igls

Bob und Skeleton Weltcup - Altenberg 2015 -Beim abschließenden Viererbobwettbewerb des FIBT-Viessmann Weltcups auf der ehemaligen Olympiabahn von Innsbruck/Igls erreichte Francesco Friedrich mit seiner Crew den 2.Platz (+0,13 Sek.). Angeschoben wurde Franz in diesem Rennen wieder von Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis. Mit 0,30 Sekunden Rückstand komplettierte die Crew des Riesaers Nico Walther das Podium auf dem 3.Platz. Nachdem Francesco und Co. zur Halbzeit noch auf dem Bronzetreppchen standen, griffen sie im zweiten Lauf noch einmal an und überholten den Riesaer Teamkollegen. Im zweiten Lauf waren Friedrich und Melbardis zeitgleich, sodass der Rückstand aus Lauf 1 letztendlich den Unterschied ausmachte. Kleinere Fehler im zweiten Lauf machten das Aufholen des Rückstands unmöglich.

Nächste Woche findet der abschließende Weltcup in Sochi ohne unsere Mannschaft statt. Eine spezielle Vorbereitung auf die Heim-WM in Winterberg soll noch einmal letzte Reserven herauslocken. Wir wünschen den anderen Deutschen maximale Erfolge.