Aus Winterberg wird „Friedrichsberg“

Das war eine tolle Europacupwoche für das Bobteam Friedrich in Winterberg. Bei vier Entscheidungen wurde das Team viermal aufs oberste Treppchen des Siegerpodestes gerufen. Nach den beiden Entscheidungen im 2er Bob ließ Pilot Francesco Friedrich am Sonnabend und Sonntag auch beiden Entscheidungen im großen Schlitten nichts anbrennen. An Bord waren diesmal sein Bruder David sowie die beidenWinterberger Jannis Bäcker und Florian Paul Kunze. Sowohl Sonnabend wie Sonntag gab es dabei je einmal Laufbestzeit und je einmal die zweitbeste Zeit.  Am Sonnabend wurden die Briten um John James Jackson (+ 0,10 sec) und die Deutschen um Benjamin Schmid (+ 0,27 sec) auf die Plätze verwiesen.  Tags darauf war der Abstand zur Konkurrenz noch größer. Der Zweite Oliver Harraß (GER) lag 0,32 sec und der Dritte Nikita Zarharov (RUS) 0,42 sec zurück. Damit übernimt das Bobteam Friedrich auch in der Gesamtwertung den 1. Platz. Und diese Woche geht es nun auf der Heimbahn im Altenberger Kohlgrund weiter. Bereits am Montag sind ab 15.00 Uhr die ersten Trainingsläufe geplant. Die Entscheidungen fallen am Sonnabend (2er) und Sonntag (4er) jeweils ab 09.00 Uhr. (WoVo)