Platz 7 am Freitag

Gestern Nachmittag fand der erste von zwei Zweierbob-Wettbewerben in Lake Placid/New York statt. Für Francesco Friedrich und seinen Anschieber Jannis Bäcker sollte dieser Wettbewerb, zumindestens im ersten Lauf, ein wirklicher Freitag der 13. werden.

Aufgrund mehrerer kleiner technischer Probleme, die sich am Ende summierten, stand für die beiden nach Lauf 1 nur Rang 12 zu buche. Im zweiten Durchgang griffen sie aber noch einmal an. Mit einer Verbesserung in Startzeit und Fahrweise gelang sogar die 6.-schnellste Laufzeit und sie konnten noch auf Platz 7 in der Endabrechnung nach vorn kommen.

Den Sieg konnte abermals der Amerikaner Steven Holcomb ergattern, der damit in beiden Disziplinen in dieser Saison ungeschlagen bleibt. Holcomb verwies Beat Hefti/SUI mit deutlichen 0,63 Sek. Vorsprung auf den zweiten Rang. Mit der Winzigkeit von 1 Hundertstelsekunde Rückstand auf Hefti, landete der zweite Amerikaner Cunnigham auf dem Bronzeplatz.

Bestes deutsches Team wurden Thomas Florschütz/Kevin Kuske auf Platz 6 (+1,01 Sek.), direkt vor Friedrich/ Bäcker auf Platz 7 (+1,16 Sek.). Max Arndt/Alex Rödiger landeten am Ende auf Platz 11 (+1,47 Sek.).

Heute finden um 14:30 Uhr und 16:00 Uhr noch einmal zwei Rennläufe im Zweierbob statt, welche wahrscheinlich gegen 16:35 Uhr im ZDF-SPORTextra zusammengefasst werden.

Alle Ergebnisse aus Lake Placid findet ihr auf der Homepage des BSD oder im Liveticker der FIBT .