Silber im Viererbob

Bob und Skeleton Weltcup - Altenberg 2015 -Heute fand zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes in St.Moritz die Königsdisziplin, der Viererbob, statt. Francesco Friedrich konnte in diesem Rennen wieder mit seiner eingespielten Stammcrew Gregor Bermbach, Martin Grothkopp und Thorsten Margis ins Rennen gehen und sie belegten einen sehr guten 2.Platz. Mit 18 Hundertstelsekunden
Rückstand, mussten sie lediglich dem Lettischen Vierer um Oskars Melbardis den Vortritt lassen. Auf dem Bronzeplatz landete Viererbob-Weltmeister Max Arndt (+0,38 Sek.), vor dem dritten Deutschen Team von Nico Walther (+0,73 Sek.). Die Formkurve zeigt für das Team Friedrich, im Hinblick auf die Heim-Weltmeisterschaften in Winterberg ende Februar, seit diesem Wochenende wieder bergauf. Beim Weltcup in La Plagne am kommenden Wochenende werden parallel auch die Titel der Europameisterschaften verteilt.