Umringter Ehrengast beim 9. DAK Festungslauf Königstein

IMG_3152Für den Start zum 7,8 km Lauf vom Städtchen Königstein hinauf zur Festung hatte Jens Dzikowski, der „heimliche“ Festungskommandant für einen Tag, einen prominenten Starter gefunden. Der jüngste Zweierbob-Weltmeister aller Zeiten, der gebürtige Pirnaer Francesco Friedrich, schickte die 476 Teilnehmer ins Rennen. Oben auf der Festung musste er anschließend fleißig Autogrammkarten für Jung und Alt unterschreiben. Als besonderen Höhepunkt führte er die Siegerehrung im Schülerlauf durch. Das Leuchten in den Augen der Jüngsten war dabei nicht zu übersehen. Wann bekommt man schon einmal vom einen Weltmeister die Urkunde überreicht. Das Erlebnis wird mit Sicherheit noch lange für Gesprächsstoff sorgen. Auf die Frage, was er sich für Olympia 2014 vorgenommen hat, antwortete Friedrich in seiner gewohnt ruhigen Art: „Natürlich eine Medaille, am liebsten aber Gold.“ Die Läufer jubelten und schon hatte er eine ganze Menge Fans mehr. (WoVo)