Verpatzter Auftakt im Viererbob

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Zweierbob verlief das erste Rennen im Viererbob nicht wie erhofft. Nach Platz 7 im ersten Lauf und nur 22 Hundertstelsekunden Rückstand auf das Team von Max Arndt, wollten Francesco, Jan, Martin und Thorsten das Feld im zweiten Lauf noch einmal von hinten aufrollen. Erneut steigerte sich das Team auf die zweit-schnellste Startzeit und lag Zwischenzeitlich sogar auf Podestkurs. Die Ausfahrt von Kurve 9 wurde Francesco jedoch zum Verhängnis und er konnte den Sturz nicht mehr verhindern. Dadurch fiel das Bobteam Friedrich auf den 14. Platz zurück. Außer ein paar Prellungen und blauen Flecken haben alle Teammitglieder den Sturz unverletzt überstanden. Glückwunsch noch an unsere Teamkollegen vom Bobteam Arndt, die das Rennen vor Kasjanov (RUS) und Melbardis (LAT) für sich entscheiden konnten. Das ZDF zeigt 12:20 Uhr eine Zusammenfassung des Wettbewerbes.