vielversprechender 1. WM-Lauf im Vierer

Nach dem ersten Lauf bei der Viererbob-Weltmeisterschaft in St.Moritz (SUI) liegt das deutsche Juniorenteam von Francesco Friedrich auf einem vielversprechendem 7. Platz, mit 0,43 S. Rückstand auf Platz 1. Führender nach dem ersten von vier Wertungsläufen ist Friedrichs Teamkollege Max Arndt, vor Zubkov (RUS) und Melbardis (LAT). Auf den folgenden Plätzen liegen Holcomb (USA), Machata und Florschütz (beide GER). Friedrich hatte mit Abstand die schlechteste Startnummer der Spitzengruppe und liegt gerade einmal 0,11 S. hinter dem Bronzerang. Daumendrücken ist jetzt im zweiten Lauf angesagt!! (DaFrie)