WM-Vierter Friedrich wieder zu Hause

Der 21-jährige Francesco Friedrich ist wieder in der Heimat. Heute landete der gebürtige Pirnaer via Frankfurt/Main in Dresden. Hinter ihm liegt ein erfolgreicher Auftritt bei den Bob-Weltmeisterschaften in Lake Placid. Im letzten Jahr noch mit einer Wildcard als Juniorenweltmeister ausgestattet, gehörte er diesmal als Team Deutschland III gleich zum offiziellen Aufgebot. Nach einem sensationellen 4. Platz im 2er Bob lies er einen neunten Platz im 4er Bob folgen. Zusammen dem Gewinn des Gesamteuropacups im 2er- und 4er Bob geht für ihn eine überaus erfolgreiche Saison zu Ende. Erster Gratulant auf dem Dresdner Flughafen war neben seinem Bruder David als Vertreter des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sein Heimtrainer Gerd Leopold. Mit im Flieger waren mit Ronny Listner (Riesa) und Thomas Blaschek (Leipzig) auch zwei seiner drei Anschieber aus dem 4er Bob.

Francesco Friedrich und Gerd Leopold werden Gäste der Jubiläumsausgabe, der 25. Sendung von „Zeitlupe-das Volksbank Pirna Sportgespräch“ sein, das am 13. März ab 20.00 Uhr in Pirnas Fernsehkneipe, dem Old English Pub „Billys“, aufgezeichnet wird. (WoVo)